Montag, 08. Oktober 17.00 - 20.00 Uhr
Familienzentrum St. Mariä - Himmelfahrt, Grabenstr. 22 

Dienstag, 09. Oktober 16.30 - 18.00 Uhr
Kinderwelt St. Raphael, Schründerring 63 a

Dienstag, 09. Oktober 17.00 – 20.00 Uhr
Familienzentrum St. Martinus, Pfr.- Mersmann Stiege 10  

Mittwoch, 10. Oktober  16.30 - 18.00 Uhr
KiTa St. Josef, Ruhe Rott 12

Mittwoch, 10. Oktober  17.00 -20.00 Uhr
Familienzentrum St. Johannes,  Vogelstiege 39

Donnerstag, 11. Oktober  17.00 Uhr - 20.00 Uhr
St. Vinzenz, Blücherstr. 4                 

Freitag, 12. Oktober  15.30 Uhr - 17.00 Uhr
St. Franziskus, Kirchplatz 10

Am vergangenen Samstag hat das Familienzentrum St. MartinusWaldgottesdienst 3 250

junge Familien zu einem Waldgottesdienst zum Thema „Mutter Erde sorgt für uns alle“ in den Laumanns Wald eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein erlebten 28 Familien mit ihren Kindern einen wunderschönen Vormittag im Wald.  Auf dem Spaziergang vom Hof zum Wald stimmten sich alle bei Gitarre und Gesang auf eine besinnliche Dankstunde ein. Der Wald, ein wunderbarer Ort, um für die Schöpfung und alle guten Gaben zu danken. Lieder, wie „Gott, deine Schöpfung ist genial gemacht“ oder „Eine Handvoll Erde“ machten den Kindern doch nochmal deutlich, wie wunderbar es ist, dass die Erde uns alle ernährt und für uns sorgt. Aber auch wie wichtig es ist, dass es unser aller Auftrag ist, diese Erde zu bewahren.

Der neue Pfarrbrief ist da!pfarrbrief 02 2018 titel 250

Unter dem Titel "Raum und Zeit für alle Generationen" ist der neue Pfarrbrief unserer Martinusgemeinde gestaltet. Auf 48 Seiten finden sich zahlreiche Beiträge zum neuen Pfarrheim an der neuen Josefkirche, ein Interview zum veränderten Berufsbild des Pastoralreferenten, sowie weitere Texte zum Erntedankfest, zur Flüchtlingshilfe, zu den Messdienern, eine Kinderseite und viele mehr. Wir wünschen viel Vergnügen mit dem neuen Pfarrbrief. Sie finden den neuen Pfarrbrier hier!

Die Wahlen zum Kirchenvorstand im Bistum Münster

finden am 17./18.November 2018 statt. Es werden weitere Kandidaten gesucht.

Wer Interesse hat, in diesem Gremium mitzuarbeiten der möge sich bitte bis spätestens 6. Oktober 2018 im Pfarrbüro St. Martinus oder beim Verwaltungsreferenten Michael Hüttermann, Tel. 540820-14, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Gospelchor „Mixed Voices“ übernimmt musikalische Gestaltung.Anja Karliczek Bundesbildungsministerin 250

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek aus Tecklenburg-Brochterbeck wird in diesem Jahr in den beiden Afrika-Gottesdiensten am 3. November (Samstag um 17 Uhr in der Josefkirche) und am 4. November (Sonntag um 10 Uhr in der Franziskuskirche) zum Thema sprechen. Sie hat dazu folgende Vorankündigung geschrieben:

Anfang August verbrachten die Grevener Pfadfinder ihr Sommerlagersola ruethen 2018 250

im DPSG Diözesanzentrum bei Rüthen. Insgesamt 27 Kinder zwischen sieben und 17 Jahren sowie 13 Leiter fuhren dieses Jahr mit ins Pfadfinderlager. Die Mitgereisten trotzten der Hitze und sorgten mit vielen gemeinsamen Aktionen für viel Spaß und Abwechslung. Eines der Highlights war der Freibadbesuch, der Abkühlung bot. Doch auch der Besuch in der Altstadt von Rüthen war spannend. „Wir hatten Glück, dass unser Lagerplatz direkt an ein großes Waldstück grenzte“, sagt Stammesvorsitzender und Lagerleiter Nils Rehfeld. Viele Spiele konnten so kurzerhand in den Schatten verlegt werden. Dazu gehörten Lagerversionen von „1,2 oder 3“ oder „Genial daneben“ sowie eine Lagerhochzeit.

Unser Familienzentrum mit vier Kindertageseinrichtungen im Verbundfz logo neu 2018

besteht nun schon seit drei Jahren. Zeit zu reflektieren und zu schauen, ob unsere Angebote bedarfsgerecht für alle Familien in unserer Gemeinde sind. Im Rahmen einer nun anstehenden Re- Zertifizierungsphase wurde allen Eltern unserer Kitas ein Fragebogen ausgehändigt, der konkret die jeweiligen Bedarfe von Familien erfragt hat. Großes Interesse besteht hier immer wieder bei Fragen zu der Erziehungs- und Entwicklungsförderung, zu Bewegung und Sport und weitere Aktiv – Aktionen mit der ganzen Familie. Auch Familiengottesdienste und Kindergottesdienste sind gefragt. Somit möchten wir auf unser neues Programmheft von September 2018 bis Januar 2019 aufmerksam machen. Vielseitige Angebote in unterschiedlichsten Bereichen stehen auf dem Programm und laden alle Interessierte ein, sich aktiv zu beteiligen. Auch gemeinsame Familiengottesdienste und Kindergottesdienste sind hier aufgeführt.

Ende 2015 wurde im Zuge der Flüchtlingskrise der Bundesfreiwilligendienstsohela 250

mit Flüchtlingsbezug eingeführt, indem das Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz das Bundesfreiwilligengesetz um §18 erweiterte. Wir freuen uns, dass im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes für Geflüchtete Frau Sohela Mohammad für ein Jahr ein Praktikum in unserer Kindertageseinrichtung St. Martinus absolviert. Frau Mohammad ist 2015 als syrischer Flüchtling mit ihrer Familie zu uns nach Greven gekommen. Sie ist verheiratet und hat zwei Kinder, eines in der Grundschule und eines in unserer Kita St. Martinus.

Wallfahrt der Messdiener nach Rommessdiener rom 2018 250

In den Sommerferien fand für die Messdiener unserer Pfarrei ein ganz besonderes Highlight statt: Zusammen mit 70000 weiteren Jugendlichen nahmen sie an der internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom teil. Über 60 Grevener Messdiener erlebten mit Kaplan Ralf Meyer und Pastoralreferent Tobias Busche eine volle Woche. Zusammen mit Messdienern aus dem Offizialatsbezirkes des Bistums waren sie auf einem Campingplatz in der Nähe Roms untergebracht. Auf dem Programm standen Stadtführungen, Gottesdienste, Pool- und Schaumpartys, Besichtigung alter Katakomben und des Petersdomes. Natürlich durfte auch eine Fahrt zum Strand nicht fehlen. Höhepunkt der Wallfahrt war für viele die Papstaudienz. Auf einem vollen Petersplatz beteten die Jugendlichen mit Papst Franziskus die Vesper.

Mit dem traditionellen „Straßenfest“ verabschiedetenmaxis vinzenz 2018 250

sich in der letzten Woche, die zukünftigen Schulkinder des St.Vinzenz Kindergartens von ihren Kindergartenfreunden. Alle Kinder konnten auf der gesperrten Blücherstraße mit ihren mitgebrachten, teilweise selbst geschmückten Fahrzeugen fahren. Zusätzlich konnten die Kinder mit Straßenmalkreide malen, sich schminken und mit Wasser experementieren. Als Überraschung kam an diesem Vormittag der Eiswagen, wo sich jedes Kind nach eigenem Geschmack ein Eis aussuchen konnte.

Abgerundet wurde der Vormittag mit einem gemeinsamen Mittagessen aller Kinder, die sich Würstchen im Brötchen und Rohkost gewünscht haben.

Wie die Drei aus Ghana den Besuch in Greven erlebt haben.

Vor gut einem Monat haben wir unsere ghanaischen Gäste verabschiedet. Alle drei sind gesund und munter in ihrer Heimat angekommen und stehen seitdem weiterhin in Kontakt mit uns Mitgliedern des Ghana-Kreises und auch mit den Angehörigen ihrer Gastfamilien hier aus der Gemeinde.

Bevor sich Rose Adongo, Father Clement Ajongba und Ernest Asampandaa auf die Rückreise gemacht haben, wurden ihnen von uns einige Fragen über ihren Aufenthalt hier gestellt. Hier nun eine Zusammenfassung der Antworten, die sicher auch für die ganze Gemeinde interessant sind.