Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche & Eltern zeigt in Themen-Videos Infos und Tricks

Studio-Atmosphäre: Im Caritas-Haus in Greven wird eine Folge für den Youtube-Kanal der Beratungsstelle für Kinder. Jugendliche und Eltern aufgenommen. Vor der Kamera sitzen Svenja Mersch und Jan Wohlfahrt, hinter der Kamera steht Rieke Ahaus.

Das passt in die Zeit: Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern des Caritasverbands präsentiert sich jetzt digital via Youtube-Videos. Es geht auf dem neuen Kanal um die Themen, die bewegen – und darum, Hürden für Hilfe abzubauen.

Der erste Block ist inzwischen produziert und online. Videomäßig und fachlich professionell sprechen Svenja Mersch und Jan Wohlfahrt darüber, wie man Kinder in ihrer emotionalen Entwicklung mittels Kinderbücher gut begleiten kann. „Vorlesen – warum eigentlich?“, „Wie mit kindlicher Angst umgehen“, „Mit Kindern über Tod und Trauer sprechen“ und „Trennung und Scheidung“ sind die Themen. Die Fachkräfte des Caritasverbands liefern dazu Infos, Tipps und Tricks.

„Wir wollen im digitalen Zeitalter Menschen eine weitere, möglichst einfache und niedrigschwellige Möglichkeit bieten, um mit uns in Kontakt zu kommen“, erklärt Jan Wohlfahrt den Ansatz. Er und seine Kolleginnen Svenja Mersch und Rieke Ahaus meinen das „Hallo und herzlich willkommen“ zu Beginn jedes Videos ganz ernst. Sie wollen Gesicht zeigen für die Hilfen für Kinder, Jugendliche und Eltern.

Gedreht wird im Caritas-Haus in Greven. Idee, Recherche, aktuelle Literatur, dann das Skript schreiben, das Video aufnehmen, Infoblöcke und Animationen produzieren, das Material zusammenschneiden, das Video hochladen: In den zwölf bis 16 Minuten langen Clips steckt viel Arbeit, berichtet Jan Wohlfahrt. Er bringt neben seiner Profession das Video-Handwerkszeug aus seinem Hobby mit ein. Als Mittel zum Zweck. „Es ist wichtig, dass hier Fachleute vor der Kamera sitzen, die wissen, worüber sie sprechen, die selbst in der Beratung arbeiten“, betont er.

Im ersten Themenblock zur kindlichen Entwicklung hat das Youtube-Team des Caritasverbands den Ansatz über Kinderbücher gewählt. „Die Bücher sind gleichzeitig ein Einstieg in die Themen und Problemfelder sowie ein Ansatzpunkt für Eltern, mit ihren Kindern ins Gespräch zu kommen“, erklärt der Experte. Die fachlich fundierten Infoblöcke helfen beim Verständnis. Im ersten Block ist noch der Clip zu Konflikten und Wut bei Kindern im Schnittcomputer. Die zweite Videoserie zum Thema Erziehung und Gesundheit ist schon in Arbeit.

„Die Clips ersetzen natürlich nicht die Beratung“, sagt Ingo Brokhues, Leiter der Beratungsstelle. Aber sie weisen im digitalen Raum auf die Hilfsangebote des Caritasverbands hin. „Auch hier wollen wir die Menschen erreichen“, erklärt Ingo Brokhues. Zuletzt hätten immer mehr Beratungssuchende nicht per Telefon oder Sprechstunde Kontakt aufgenommen, sondern via Internet über die Homepage und die Online-Beratung. Dahin ist der Weg von Youtube aus kurz.

Die Videos können übrigens auch für Menschen, die gerade keinen Beratungsbedarf spüren, informativ und nützlich sein. Der Kanal heißt „Hilfen für Kinder, Jugendliche & Eltern CV Ems-Gre“.

Hier ist der Link zum neuen Youtube-Kanal.

So geht es zur Beratung:

Die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern beim Caritasverband richtet sich an junge Menschen von null bis 27 Jahren, deren Eltern und auch an pädagogische Fachkräfte in Kitas und Schulen und Ehrenamtliche. Alltägliche Probleme oder herausfordernde Familiensituationen können der Auslöser sein, Hilfe zu suchen. Beratung und Unterstützung bietet der Caritasverband persönlich in Emsdetten, Greven und Saerbeck und als Hausbesuch oder Spaziergang, telefonisch (Tel. 02572/ 15739 oder 02571/ 80090) oder online auch als Videokonferenz. Ein digitaler Weg ist die Online-Beratung. Der Kontakt ist unverbindlich kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht.

Hier ist der Link zur Homepage des Caritasverbands.

Wöchentliche Pfarrnachrichten

Jede Woche neu. Mit allen aktuellen Terminen und Gottesdiensten. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Seelsorgeteam

Sie wünschen ein Gespräch mit einem Seelsorger oder einer Seelsorgerin? Bitte wenden Sie sich direkt an ein Mitglied des Pastoralteams oder nennen Sie Ihre Anliegen im Pfarrbüro. Die Pfarrsekretärinnen leiten Ihr Anliegen in das nächste Dienstgespräch des Pastoralteams weiter.

Pfarrbüro

Bei vielen Fragen, Absprachen und Anliegen wenden Sie sich zuerst an das Pfarrbüro. Dort helfen Ihnen unsere Pfarrsekretärinnen gerne weiter. 

Tel. 02571 5408200

E-Mail: stmartinus-greven@bistum-muenster.de