Auch Gottesdienste sind davon betroffen.

Im letzten Update zur Corona-Zeit aus dem Generalvikariat vom 28.5.2020 wurde u.a. die Datenerhebung zur Rückverfolgung eventueller Infektionsketten thematisiert. Wie das konkret in unserer Pfarrgemeinde umgesetzt werden kann, wurde in den letzten Tagen miteinander besprochen und bei der Abendmesse am 4.6. ausprobiert.

Wer sich VORHER TELEFONISCH (oder per Mail) anmeldet, nennt dort sein Kontaktdaten: Vorname, Name, Anschrift, Telefonnummer. Die Pfarrsekretärinnen geben Ihnen für die Gottesdienste in der Matinuskirche auch schon Ihre Platznummer. Wenn Sie dann zum Gottesdienst kommen, nennen Sie einfach nur Ihren Namen (und bei der Martinuskriche bitte auch die Platznummer).

Wer OHNE Anmeldung zum Gottesdienst kommt, muss in der Kirche einen Datenerfassungsbogen ausfüllen. Diese Datenerfassungsbögen können Sie auch hier für die Martinuskirche und hier für die Franziskuskirche herunterladen und zu Hause ausfüllen. Das verkürzt die Zeit beim Einlass zum Gottesdienst erheblich.

Es besteht eine Infopflicht zur Datenangabe. Die Information dazu können Sie hier einsehen.

Alle Kontaktdaten eines Gottesdienstes werden vier Wochen lang aufbewahrt. Bei Neuinfektionen werden sie auf Anforderung des Gesundheitsamtes heraus gegeben. Ansonsten werden sie nach vier Wochen vernichtet.

Das Corona-Update vom 28.5.2020 können Sie hier einsehen.

Das Corona-Update vom 25.5.2020 finden Sie hier.