Rückblick auf Heiligabend.

In diesem Jahr war Weihnachten anders und trotzdem gut geworden. Die Corona-Lage ließ zwar nur reduzierte Angebote zu, doch diese wurden unter Einhaltung der Hygienekonzepte überraschend gerne angenommen. Zu den "Offenen Kirchen" kamen den ganzen Nachmittag über Familien mit Kindern, teilweise auch Senioren, die keine Messe besuchen, aber gerne die weihnachtliche Atmosphäre der Kirche für einen Augenblick genießen wollten.

Die Übertragung der Weihnachtsmesse aus der Martinuskirche als Livestream wurde von vielen zuhause mitgefeiert. In der Kirche sorgte der Familiensingkreis für die musikalische Gestaltung, so dass es kein ganz stiller Gottesdienst werden musste. Derzeit kann der Livestream noch auf dem Youtubekanal der Pfarrgemeinde angesehen werden. Wir danken allen Beteiligten für ihr Engagement.

In Schmedehausen war die Krippenwanderung mit dem Esel Elias sehr gut besucht. Alle Besucher kamen pünktlich zu ihrem persönlichen Termin und haben sich ganz selbstverständlich an die Coronaregeln gehalten. Teilnehmer und Orgateam konnten sich somit draußen mit der Weihnachtsgeschichte auseinandersetzen und auf die Festtage einstimmen. Ein besonderer Dank geht an die Kinder und Jugendlichen, die ihre Textpassagen immer wieder engagiert vortrugen.

Unsere Kirchen sind in der Regel tagsüber geöffnet. Kommen Sie gerne vorbei und schauen Sie sich die Krippen an! Bitte halten Sie sich an die Hygieneregeln und tragen Sie immer einen Mundschutz in der Kirche, auch wenn Sie vielleicht gerade allein in der Kirche sein sollten. Halten Sie bitte den Mindestabstand zu anderen Personen vor der Krippe ein. Bitte nutzen Sie in den Eingangsbereichen der Kirchen auch die Möglichkeit zur Desinfizierung der Hände. Vielen Dank! Nur mit gemeinsamer Rücksichtnahme können wir die Kirchen als Orte des persönlichen Gebetes geöffnet lassen.

 

Oben: Detail aus der Krippe in der Martinuskirche

Oben: Ausschnitt aus der Krippe in der Marienkirche

Oben: Impressionen vom Krippenweg in Schmedehausen