Hygiene-Schutzkonzepte gelten weiterhin.

In unserer Gesellschaft wird die Gruppe der vollständig Geimpften immer größer. Sie müssen manche Beschränkungen nicht mehr überall einhalten und können ein freieres Leben führen. Dennoch gilt die derzeitige Coronaschutzverordnung weiter. In Gottesdiensten müssen alle weiterhin eine FFP2-Maske oder einen medizinischen Mundschutz tragen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen, die nicht dem gleichen Haushalt angehören, muss eingehalten werden. Auf den Gemeindegesang muss weiterhin verzichtet werden. Die persönlichen Daten zur Kontaktnachverfolgung müssen abgegeben werden. Dies ist ab dem 22. Mai 2021 auch mit der Luca-App möglich.

Erleichterung bei der Kontaktnachverfolgung.

Für jede Kirche unserer Pfarrgemeinde gibt es ab dem 22. Mai 2021 einen QR-Code zur Kontaktnachverfolgung mit der Luca-App. Wer nun zum Gottesdienst kommt, kann sich in der Kirche einloggen und braucht dann kein Papierformular mehr ausfüllen. Ein Auschecken erfolgt automatisch. Wer die Luca-App nicht benutzen möchte, kann auch weiterhin seine Kontaktdaten auf dem bisher üblichen Formular angeben und in den Kasten in der Kirche einwerfen. Nach und nach erhalten auch weitere Standorte wie zum Beispiel die Pfarrbüros oder Pfarrheime einen Luca-QR-Code. Bei Beerdigungen kann auch die Luca-App benutzt werden.

Maskenpflicht verschärft.

Ab dem 24.1.2021 müssen alle Gottesdienstbesucher während des gesamten Gottesdienstes einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Dazu zählen die einfachen OP-Masken und die FFP2 Masken.

Außerhalb der Gottesdienstzeiten reicht wie bisher auch ein textiler Mundschutz.

Die bisherigen Punkte des Hygienekonzeptes bleiben weiterhin bestehen wie Verzicht auf den Gemeindegesang, Rückverfolgbarkeit, Mindestabstand, Handhygiene, reduzierte Sitzplätze.

Die Sitzplätze sind markiert.

Die Corona-Schutzmaßnahmen schreiben die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern auch bei den Sitzplätzen in den Kirchen vor. Daher ist die die Anzahl der Personen, die an einem Gottesdienst teilnehmen können, deutlich begrenzt im Vergleich zu sonst. In allen Kirchen haben wir die Sitzplätze mit der Farbe GRÜN markiert. Nur an diesen Orten dürfen Sie sich hinsetzen.

für die Teilnahme an Gottesdiensten

Die Corona-Schutzverordnung schreibt eine Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer an Gottesdiensten vor. Daher müssen alle, die einen Gottesdienst besuchen, jeweils einen Datenerfassungsbogen ausfüllen und unterschreiben. Personen, die zusammen in einem Haushalt leben, können gemeinsam auf einem Bogen eingetragen werden. Hier können Sie den Datenerfassungsbogen herunterladen.

Bitte bringen Sie einen schon ausgefüllten Bogen zum Gottesdienst mit. Dann ergeben sich keine langen Warteschlangen beim Einlass in die Kirche.

Auch in den Kirchen liegen die Bögen aus. Sie können sich gerne von dort welche mit nach Hause nehmen.

Hier können Sie die Bestimmungen zur Informationspflicht bei der Datenerfassung nachlesen.